loan.office(at)aviationacademy.at

MEP

Multi Engine Piston Rating

MEP - Multi Engine Piston Rating

Die Sicherheit von zwei Motoren! Der Betrieb eines mehrmotorigen Flugzeuges ist komplexer als der Betrieb eines einfachen Schulflugzeuges.

Mit ausreichend Schulung und auch Übung stellt das Classrating "MEP" eine interessante Weiterbildungsmöglichkeit dar. Die Klassenberechtigung für mehrmotorige Flugzeuge (MEP) berechtigt zum Steuern von mehrmotorigen Kolbenflugzeugen nach Sicht. Sie kann auch erweitert werden um das IR Rating auf mehrmotorigen Flugzeugen.

Diese Berechtigung gilt zusätzlich zu vorhandenen anderen Berechtigungen und gibt Ihnen die Möglichkeit für weitere Zusatzausbildungen und Weiterbildungen wie z.B. das Fliegen von größeren Flugzeugen mit mehreren Motoren nach Instrumenten (Multi Engine Instrument Rating) und ist außerdem eine der Voraussetzungen für den Einstieg in die berufliche Fliegerei (Berufspilotenlizenz/Commercial Pilot License/CPL sowie Linienpilotenlizenz/ATPL) sowie für die meisten Musterberechtigungen/Type Ratings.

Ein Bewerber um einen Musterberechtigungslehrgang für ein Flugzeug mit mehreren Piloten (MCC) muss außerdem Inhaber einer IR(A) für mehrmotorige Flugzeuge sein; somit ist es das MEP Rating Voraussetzung für den Einstieg in die berufliche Fliegerei.

Die Ausbildung besteht aus einem Theorieteil und der Flugausbildung. Sie schulen auf unserem FNPT II DA42 Simulator und anschliessend in der modernen Diamond DA42-VI mit Garmin 1000 NXi Glascockpit.

Zugangsvoraussetzungen für MEP Multi Engine Piston Rating

Der Bewerber für ein MEP Rating muss

  • mindestens eine PPL(A) Lizenz aufweisen,
  • mindestens 70 Stunden als PIC auf Flugzeugen aufweisen und
  • ein gültiges flugmedizinisches Tauglichkeitszeugnis Klasse 2 haben.

Diese Vorraussetzungen müssen vor Beginn der Ausbildung erfüllt sein.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung umfasst einen Theoriekurs von 8 Stunden und eine Gesamtflugdauer von mindestens 6 Stunden. Sie bestimmen das Tempo Ihrer Ausbildung!

Kursstruktur

Ihre Ausbildung gliedert sich in 2 Blöcke: 

Die theoretische Ausbildung für eine Klassenberechtigung für mehrmotorige Flugzeuge umfasst 8 Stunden und wird normalerweise in einem Tag absolviert:

  • Aeroplane and Engine Systems
  • Multi Engine Flight Principles - Aerodynamics & Limitations
  • Minimum Control & Safety Speeds
  • Mass & Balance
  • Effects of Engine Failure on Systems and Performance
  • Constant Speed Propellers and Feathering
  • Mass and Performance

Die theoretische Ausbildung schließt mit einer schriftlichen Abschlussprüfung ab.

Die Flugausbildung für eine Klassenberechtigung für mehrmotorige Flugzeuge mit einem Piloten umfasst

  • mindestens 2,5 Stunden Flugausbildung mit Fluglehrer unter normalen Bedingungen auf einem mehrmotorigen Flugzeug und
  • mindestens 3,5 Stunden Flugausbildung mit Fluglehrer unter sogenannten "one engine inoperative" Bedingungen, also mit Triebwerkausfall und asymmetrischen Flugzuständen.

In der praktischen Ausbildung werden 2,5 Stunden auf dem FNPT II DA42 und 3,5 Stunden auf der DA42 absolviert.

Nach Abschluss des Theorie und Praxis Unterichts und einem absolvierten Progress Check dürfen Sie zur praktischen Prüfung antreten. 

Ausbildungskosten

Die Kosten der Ausbildung gliedern sich in theoretische Ausbildung und praktische Ausbildung. Bei der praktischen Ausbildung sind die Mindeststunden, die gem. EASA PPL Ausbildungsplan gefordert sind, angegeben. Landegebühren sowie der Prüfungsflug inkl. Examiner sind im Preis nicht enthalten.

Bezeichnung Gesamtpreis inkl. Mwst
Theoriekurs  
MEP Theorie, DA42NG Differences Course, G100 Kurs 360,-€
ATO Gebühr (Registrierung, Admin, Koordination) 600,-€
Flugpraxis  
3,5 Flugstunden auf DA42-VI NG 1.806,-€
2,5 Flugstunden auf FNPT II Simulator 405,-€
6 Blockstunden Fluglehrer 410,-€
Richtpreis MEP Theorie & Praxis 3.581,-€

Zahlungsmodalitäten: vor Beginn der Ausbildung Zahlung der Theoriegebühren von € 960,- inkl. 20% Mwst. und Anzahlung der Praxisgebühren von €1.800,- inkl. 20% Mwst. Weitere Kosten sowie erforderliche Mehrstunden und die Flugprüfung werden monatlich nach Aufwand verrechnet. Stand 17.04.2019. Es gelten die allgemeinen Benützungsrichtlinien der AFC - Aviation Flight Center GmbH. Zu den Ausbildungskosten kommen noch die Lizenz- und Prüfungsgebühren sowie anfallende Landegebühren hinzu.

Qualifikation

Sie schließen die Ausbildung mit einem Eintrag des MEP Class Ratings in Ihrer Lizenz ab. Sie sind damit berechtigt mehrmotorige Flugzeuge unter Sichtflugbedingungen zu fliegen.

Interessiert? Dann melden Sie sich jetzt an!

Der kürzeste Weg zu Ihrer MEP Ausbildung? Kontaktieren Sie Fr. Ines Ebner, ines.ebner(at)aviationacademy.at oder mobil +43-676-870436092. Sie berät Sie gerne!